Artikel mit dem Tag "Trost"



Veröffentlichungen · 12. Juni 2019
Es war mir eine große Freude, als die geschätzte Buchautorin und Trauerbegleiterin Eva Terhorst mich kürzlich zum Interview in ihr Trauerradio einlud, um mit ihr über den Dächern Berlins ein wenig zu plaudern: über Endlichkeit, Trauer und Schmerz als Lebenswirklichkeiten, denen wir mutig begegnen dürfen. Auch die satten 35 Grad Sommerhitze konnten uns nicht daran hindern, uns darüber hinaus angeregt über Segenspraxis, Klanggebete und mein neues Buch zu unterhalten. Und nicht zuletzt...
Lyrisches · 08. Mai 2019
Atme den Segen ein Leg deine Lippen auf die Worte, die Dich trösten, und auf Gesichter, deren Anmut Dich erweicht, leg Deinen Kuss auf Blicke, die Dein Herz erlösten, und auf das Licht, das in Dein tiefstes Dunkel reicht. Hauche Gebete in die Mulden müder Hände, und auf die Hügelschultern, die gezeichnet sind. Gib Deinen Atemstrom als Dank in jedes Ende, und als Willkommensgruß in das, was neu beginnt. Tauche Dein Schweigen in die Stille die nicht endet. Sieh, wie Dein Leib im Leib des...

Veranstaltungen · 21. März 2019
Heute hatte ich die Freude, auf der Leipziger Buchmesse 2019 mein neues Trost- und Trauerbuch "Es wächst ein Licht in Deinem Fehlen" vorzustellen, und im Gespräch mit Charlotte Künne vom Vier-Türme-Verlag zu ergründen, warum ein Leben, das die Endlichkeit umarmt, ein tiefes, frohes und tragfähiges Leben sein kann. Herzlichen Dank an alle Gäste, die da waren und den Verlag, der dazu beiträgt, dass wir uns auf einen gesünderen Umgang mit Tod und Verlust und ein Leben mit der Endlichkeit...
Veröffentlichungen · 14. März 2019
Ab sofort im Buchhandel und in meinem Shop: mein neues Buch "Es wächst ein Licht in deinem Fehlen - ein Trost- und Trauerbuch", erschienen im Vier Türme Verlag 2019. Es wird ein Morgen geben. Ich werde ausgebreitet wie die Erde sein. Mich werden neue Hoffnungen besiedeln, und Kräfte, die ich nicht erahnte, werden wie Bäume fest in meiner Mitte stehen.

Lyrisches · 20. November 2018
Schon wird es Nacht. Lass alles los. Ein leises Beten wird Dir sanft die Hände falten. Schau in Dein Herz. Es ist so groß, es kann die ganze Welt mit ihrem Kummer halten. In Dir ist Licht ohne Gestalt, das sich stets weitet wie die Zeit die Jahresringe. Es schenkt sich ganz, stürzt ohne Halt durch Deine Brust ins Herz der sehnsuchtsvollen Dinge. Dort steht es auf. An jedem Tag. Beschenkt mit Trost und Leben nähren wir den Andern. Und finden dort was in uns lag. Die lichte Gottheit und ihr...