Veröffentlichungen · 12. Juni 2019
Es war mir eine große Freude, als die geschätzte Buchautorin und Trauerbegleiterin Eva Terhorst mich kürzlich zum Interview in ihr Trauerradio einlud, um mit ihr über den Dächern Berlins ein wenig zu plaudern: über Endlichkeit, Trauer und Schmerz als Lebenswirklichkeiten, denen wir mutig begegnen dürfen. Auch die satten 35 Grad Sommerhitze konnten uns nicht daran hindern, uns darüber hinaus angeregt über Segenspraxis, Klanggebete und mein neues Buch zu unterhalten. Und nicht zuletzt...
Biblisches · 09. Juni 2019
"Wo der Geist Gottes weht, da ist Freiheit!" (2 Korinther 3,17) Ich wünsche Euch allen frohe und gesegnete Pfingsttage! (Die obige Darstellung aus der Lourdes-Basilika zeigt die sieben Gaben des Geistes: Weisheit, Erkenntnis, Rat, Stärke, Einsicht, Frömmigkeit und Gottesfurcht.)

Biblisches · 30. Mai 2019
Christi Himmelfahrt – Der Himmel atmet in uns Eines der Jesusworte am Kreuz ist das “Es ist vollbracht!” Allzu gern hat die Christenheit dieses Wort zum Schlusspunkt des göttlichen Heilsplans angenommen, über die Jahrhunderte zutiefst verhaftet im Konzept von Schuld und Sühnetod. Und auch heute möchten sich viele noch darauf ausruhen, denn das Erlösungswerk sei ja getan, vor 2000 Jahren gewissenhaft erledigt von einem, der ganz Mensch und ganz Gott war. Wäre es so, würde das...
Veranstaltungen · 30. Mai 2019
Ich freue mich auf das morgen abend beginnende Segensseminar auf dem Schwanberg in Rödelsee. Alle Teilnehmer_innen werden wie immer ein Skript und eine CD von mir erhalten, mit der sie zuhause die Übungen vertiefen können. Wenn Sie noch spontan dazu stoßen wollen - wir haben noch ein zwei Plätze frei - rufen Sie morgen früh einfach das Geistliche Zentrum Schwanberg an. Wir sehen (und segnen) uns! 31.5.-2.6.2019 im Geistlichen Zentrum Schwanberg "Ich will Dich segnen und Du sollst ein...

Veranstaltungen · 17. Mai 2019
Es gibt erfreulicherweise noch ein paar freie Plätze am Zusatztermin für mein Wochenend-Segensseminar auf dem wunderschönen Schwanberg. (Geistliches Zentrum Schwanberg, Rödelsee) 31.5.-2.6.2019 Letzte Anmeldegelegenheit ist der 22.5., also sichere Dir Deinen Platz am besten gleich und freue Dich auf ein segens-reiches Wochenende mit Austausch, Stille, Singen, Segensarbeit und unkonventionellen Perspektiven auf eine zeitlose spirituelle Praxis, die längst nicht nur in die Kirche, sondern...
Lyrisches · 08. Mai 2019
Atme den Segen ein Leg deine Lippen auf die Worte, die Dich trösten, und auf Gesichter, deren Anmut Dich erweicht, leg Deinen Kuss auf Blicke, die Dein Herz erlösten, und auf das Licht, das in Dein tiefstes Dunkel reicht. Hauche Gebete in die Mulden müder Hände, und auf die Hügelschultern, die gezeichnet sind. Gib Deinen Atemstrom als Dank in jedes Ende, und als Willkommensgruß in das, was neu beginnt. Tauche Dein Schweigen in die Stille die nicht endet. Sieh, wie Dein Leib im Leib des...

Klanggebete · 20. April 2019
Brich auf, das Licht ist nah! Mit diesem mantrischen Gesang zur Osternacht wünsche ich Dir eine gesegnete Osterzeit und blühende Freude!
Auslese · 19. April 2019
Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen. Die erste und tiefste Wunde des Menschen: die Trennung. Dem Dunkel des bergenden Mutterschoßes entrissen. Getrennt von der Schnur, die uns vereinte. Getrennt vom Empfinden, Welt zu sein. Getrennt vom Freund, der geht, vom Geliebten, der uns verlässt, getrennt vom Glauben, der unerschütterlich schien, und von der Freude, die kein Ende ahnen liess. Getrennt von uns selbst in tausend inneren Kämpfen. Alles Werden ist ein Werden in die...

Auslese · 18. April 2019
es leuchtet erst der liebe ein dass unser knie zu beugen uns aufrichtet zu unserer wahren gestalt. und erst die liebe heisst begreifen dass jedes wort in dem wir unsere heimat suchen am du geduldig wachsen muss. und da die liebe auf das kleine und auf das suchen aller schritte blickt schaut sie den himmel in der mitte aller dinge.
Veranstaltungen · 02. April 2019
Am Sonntag war es mir eine Freude, in der Hamburger Kirche der Stille eine Gruppe durch Bildmeditationen zur Passionszeit und durch die Frage zu begleiten, welche menschlichen Wunden unser Leben maßgeblich prägen. Die Wunde - Ort der Ohnmacht und der Schmerzen. Aber auch Ort, an dem das tragende Licht der Gottesgegenwart immer schon verheissungsvoll aufscheint. Die Wunde bewusst zu tragen und uns so von verstrickenden Projektionen und Vermeidungsstrategien zu befreien ist möglich - der...

Mehr anzeigen