Artikel mit dem Tag "Welt"



Lyrisches · 08. Mai 2019
Atme den Segen ein Leg deine Lippen auf die Worte, die Dich trösten, und auf Gesichter, deren Anmut Dich erweicht, leg Deinen Kuss auf Blicke, die Dein Herz erlösten, und auf das Licht, das in Dein tiefstes Dunkel reicht. Hauche Gebete in die Mulden müder Hände, und auf die Hügelschultern, die gezeichnet sind. Gib Deinen Atemstrom als Dank in jedes Ende, und als Willkommensgruß in das, was neu beginnt. Tauche Dein Schweigen in die Stille die nicht endet. Sieh, wie Dein Leib im Leib des...
Auslese · 14. Juli 2018
Nimm die Welt in Dein Herz. Lass sie für einen Atemzug in Deiner Leibesmitte kranken. Umspanne sie mit Deiner dünn gewordnen Haut als Zelt, in dem sie ihre Wunden salben kann. Alle Lasten ihrer ungesagten Worte bewahre tief im dunklen Schweigeraum. Vielleicht bist Du der Welt in ihrem schweren Wandern die lang ersehnte Ruhekammer. Vielleicht liegt morgen schon auf ihren selbstvergessnen Schritten der Segen Deiner Gegenwärtigkeit.

Lyrisches · 21. Juni 2018
Alle Dinge breiten ihre Schwingen, geben ihre Herzenskammer preis. Nur ein ungezähmtes Meer kann singen, was die Möwe, was die Muschel weiss: Nur die offne Wunde kann gesunden, nur der Riss im Dunkel ruft den Stern. Nur die Hoffnung bricht das Glas der Stunden, sieh, die Ewigkeit war Dir nie fern. Nur die offne Erde kann empfangen, wenn der Samen in ihr Dunkel fällt. Nur das offne Herz fühlt dies Verlangen, Schoß zu sein für eine neue Welt. Alle Dinge breiten ihre Flügel, geben ihre...