Artikel mit dem Tag "Misogynie"



Ein Traum in Zeiten des Krieges
Lyrisches · 05. März 2022
Ich bin sprachlos angesichts des Krieges in der Ukraine. Meine Sprachlosigkeit erstreckt sich von Erklärungsversuchen über naheliegende Appelle bis hin in die Gebetssprache, die ohnehin immer eine ohnmächtige ist, auch schon ohne vernichtende Angriffe von Menschen auf andere Menschen. In diesen Tagen, so scheint mir, ist auch der tragende Grund unter unserer Sprache bloss ein wachsender Hügel Trümmerteile. Aber wie so oft, wenn die Sprache versiegt, sucht sich Sagbares andere Wege....
Nicht heute, sondern jeden Tag
Kritisches · 08. März 2021
Zum feministischen Kampftag (some call it Weltfrauentag) gäbe es sicher viel zu sagen, zum Beispiel, dass cis Frauen, trans Frauen, nicht-binäre Menschen, queere und gender-nonconforming Personen unter patriarchaler Gewalt leiden, und das jeden Tag und überall in der Welt. Dass immer noch nicht oft genug das Wort Femizid in den Mund genommen wird. Dass male gaze, rape culture und das ganze Paket toxischer Männlichkeit so tief in den Alltag verflochten sind, dass Auswege nur unter großen...

Von Krippe, Kirchenschuld und der Kakophonie der Anti-Gender-Debatte
Kritisches · 29. Dezember 2020
In diesen Tagen habe ich von Kirche oft gehört, wir sollten uns den Einsamen widmen, sie nicht vergessen, sie anrufen, ihnen schreiben, ihnen mit Maske aus der Ferne zum Balkon raufwinken. Und ja, daran gibts nichts zu mosern, denn Einsamkeit ist jedes Jahr aufs neue eine Tragödie, und in diesem Jahr sicher noch mehr, und ich bin dankbar für jeden Menschen, der die Einsamkeit des anderen mitdenkt, mitfühlt und sich da in der Verantwortung sieht. Aber ich denke jedes Jahr aufs Neue, wieviel...