Sprechstunde "Auswege"


Kennen Sie diese oder ähnliche Sätze? Wurden Sie Ihnen schon gesagt? Oder sagten sie Sie selbst?

Sind ein ungutes Gefühl oder Leidensdruck damit verbunden?

1.) Alles ist gut, so wie es ist.

2.) Nur wenn es leicht ist, ist es richtig.

3.) Du darfst nicht urteilen.

4.) Fülle, Glück und Gesundheit sind unser Geburtsrecht.

5.) Widerstände zeigen nur, dass Du noch nicht so weit bist.

6.) Wir sind alle eins. Deine Abgrenzung ist unreif.

7.) Sprich nicht über Schmerz. Widme Dich nur noch Positivem, denn Energie folgt der Aufmerksamkeit.

8.) Deine Krankheit ist Deine eigene Manifestation.

9.) Wenn Dir Unrecht widerfährt, musst Du nur Deine innere Haltung ändern, dann ändert sich auch das Außen – das ist das Spiegelgesetz.

10.) Dein Leid ist nicht Folge des schmerzlichen Ereignisses, sondern Deiner Interpretation.

11.) Dein Leid ist Folge Deiner vorgeburtlichen Wahl.

12.) Die Vergangenheit hat Dir nichts zu erzählen. Es zählt nur der Moment.

13.) Du musst alles vergeben, damit Du und der Andere erlöst sind.
14.) Du bist nicht in der Liebe, Du bist im Verstand.


Verlust von Handlungsfreiheit

Die zeitgenössische Esoterik/freie Spiritualität ist randvoll mit solchen Sätzen. In vielen dieser Sätze verbergen sich Echos respektabler Wahrheiten alter Weisheitstraditionen. Problematisch wird es, wenn die zugrunde liegenden Weisheitstraditionen, also der lebendige Kontext, verkürzt, entfernt, oder durch ein kapitalistisches Menschenbild und Belohnungssystem ersetzt wird. Dann werden solche Sätze leicht zu Fallstricken in der persönlichen Entwicklung, und der Schaden ist groß. Manch einer merkt das erst, wenn ein quälendes Grundgefühl und mangelnde Krisenkompetenz Alltag geworden sind – wenn die innere Stimme jegliche Lebenssituation fortan selbst rigide unter das Diktat jener „Gesetzmäßigkeiten“ stellt. Der Tyrann sitzt dann nicht länger im Außen, in Form eines Gurus, Lehrers oder eines Gruppenzwangs, sondern in unserem Kopf – und von dort verschwindet er nicht mehr ohne weiteres von allein.

Selbstbestimmung und Krisenkompetenz

Die Sprechstunde „Auswege“ ist eine gute Gelegenheit für Sie, mit mir die Leid erzeugenden Strukturen hinter diesen Sätzen zu analysieren, zu verstehen, und sie künftig hinter sich zu lassen.


Schritt für Schritt begleite ich Sie hin zu Lebensbejahung, Selbstbestimmung und Handlungsfähigkeit – zum Ausdruck Ihrer Freiheit und Ihrer ganz eigenen Gaben.


Sprechstunde "Auswege"

+49 030-39934477

eMail: giannina@klanggebet.de

Telefonische Beratung 70€/Stunde

Telefontermin nach Vereinbarung